Bachelor Generationenbeziehungen

Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit: Generationenbeziehungen in einer alternden Gesellschaft

Das Studium. Worum geht es?

Gesellschaften wandeln sich. Eine der Veränderungen unserer Gesellschaft ist ihre Alterung mit Folgen für die Verhältnisse und Beziehungen der Generationen. In vielen Lebensbereichen entstehen neue Herausforderungen. Damit der demografische Wandel gestaltet werden kann, müssen Probleme identifiziert sowie Konzepte angepasst und neue entwickelt werden. Dazu befähigt der sechssemestrige akkreditierte Bachelorstudiengang im Feld der Sozialen Arbeit. In den Themenbereichen Arbeitswelten/Soziale Sicherung, Bildung/Medien/Kultur und Lebenswelt wird den Studierenden ein multi- und interdisziplinäres Verständnis der individuellen und gesellschaftlichen Dimensionen dieser Entwicklung vermittelt und jeweils konkrete Handlungsperspektiven der Sozialen Arbeit aufgezeigt.

Praxisfeld. Was kann ich nach dem Studium tun?

Die Absolventinnen und Absolventen arbeiten, auch jenseits der klassischen Handlungsfelder Sozialer Arbeit z. B. in Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege, in Stadtteilen/im Quartier, in Unternehmen, in der Kommunalplanung und Sozialverwaltung, in der Erwachsenenbildung oder im Bereich Gesundheit und Pflege. Neben dem direkten Berufseinstieg ist ein Masterstudiengang oder die einjährige Praxisphase für die Staatliche Anerkennung als Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter Sozialpädagogin/Sozialpädagoge möglich.

Module. Wie ist das Studium aufgebaut?

Im ersten Studienjahr bieten die Studiengruppen die Basis für die inhaltliche Orientierung, das wissenschaftliche Arbeiten sowie für Selbstorganisation und Kollaboration. Ausgehend von Grundlagenmodulen zur Sozialen Arbeit und zu Generationenbeziehungen in einer alternden Gesellschaft können die Studierenden im Verlauf des Studiums durch Wahl der Lehrveranstaltungen Schwerpunkte in ihrem Studium setzen. Forschendes Lernen wird im ganzen Studium gefördert, im zweiten Studienjahr setzen die Studierenden ein eigenes Forschungsprojekt um. Praktika gewähren die reflektierte Praxisnähe des Studiengangs.

Studiengangsleitung Bachelor Generationenbeziehungen

Prof. Dr. Julika Bürgin
Adelungstraße 51
64283 Darmstadt
E11, 34
+49.6151.16-37795
Julika Bürgin

Studieninfo GenBez ab Studienbeginn WS 2017/2018