Publikationen

Publikationen und Vortragsmanuskripte

Monografie:


Herausgeberschaft:

  • Rodrian-Pfennig, Margit/Reitz, Sandra/Krömmelbein, Silvia/Heitz, Sylvia/Bürgin, Julika (Hrsg.): Reflexive Lehrforschung an der Hochschule. Partizipations-, Forschungs- und Praxisorientierung in sozialwissenschaftlichen Lehr-/Lernverhältnissen. Opladen u. a.: Budrich UniPress (2014).


Beiträge in Sammelbänden und Zeitschriften:

  • Politische Bildung in der Sozialen Arbeit. In: Sozialmagazin, Ausgabe 12/2017, Seite 68-74 (2017).
  • Mit Maja Suderland: Billiger promovieren an Fachhochschulen? In: HLZ 1-2/2017, S. 23 (2017).
  • Gewerkschaftliche Bildung und die Organisierung der Alltagspraxis. In: Widersprüche Heft 142, 36. Jg., Dezember 2016: Pädagogik des Sozialen, S. 95-102.
  • Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Emanzipatorische Bildung in der Krise ihrer Voraussetzungen. In: Luxemburg 2/2015, S. 46-51 (2015).
  • Postdemokratische Politik & prädemokratische Arbeitsverhältnisse: Gewerkschaftliche Bildung als emanzipatorische Möglichkeit. In: Salomon, David/Wohnig, Alexander (Hrsg.): Politische Bildung in der Postdemokratie. Themenausgabe der Zeitschrift „Politik Unterrichten (2015).
  • Ansätze gewerkschaftlicher, „arbeitspolitischer“ (Jugend)Bildung. In: Panke, Martina/Schnauder, Ulrich (Hrsg.): Politik und Sinn – politische Bildung 25 Jahre nach 1989. DGB-Jugendbildungsstätte, S. 73-83 (2015).
  • Gute Arbeit in der Interessenvertretung. In: Schröder, Lothar/Urban, Hans-Jürgen (Hrsg.): Gute Arbeit. Qualitative Tarifpolitik – Arbeitsgestaltung – Qualifizierung. Ausgabe 2015. Frankfurt am Main: Bund-Verlag, S. 292-304 (2015).
  • Gesund und munter?! Arbeiten in der betrieblichen Interessenvertretung. In: Zeitschrift GUTE ARBEIT 12/2014, S. 30-32 (2014).
  • Elefant im Seminarraum. Zur Aktualität kritisch-emanzipatorischer gewerkschaftlicher Bildung. In: express. Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit, Nr. 9/2014, S. 9-10.
  • Die Zukunft der Arbeit. Arbeit ist kein Thema in der Lehrerausbildung. In: HLZ Zeitschrift der GEW Hessen für Erziehung, Bildung, Forschung 11/2014, S. 14-15.
  • Gute Arbeit im Betriebsrat: Bedingungen sind für die Ergebnisse entscheidend. In: Zeitschrift GUTE ARBEIT 7/2014, S. 29-31.
  • Interview mit Sylvia Heitz, Silvia Krömmelbein, Sandra Reitz und Margit Rodrian-Pfennig: Schlussendlich? Lehre und Forschung als Prozess. In: Rodrian-Pfennig, Margit/Reitz, Sandra/Krömmelbein, Silvia/Heitz, Sylvia/Bürgin, Julika (Hrsg.): Reflexive Lehrforschung an der Hochschule. Partizipations-, Forschungs- und Praxisorientierung in sozialwissenschaftlichen Lehr-/Lernverhältnissen. Opladen u. a.: Budrich UniPress, S. 197-223 (2014).
  • (Fach-)Didaktik und Arbeit: politische Bildung in einer zweifachen Transformation. In: Eis, Andreas/Salomon, David (Hrsg.): Gesellschaftliche Umbrüche gestalten. Transformationen in der Politischen Bildung. Schwalbach/Ts: Wochenschau, S. 197-212 (2014).
  • Gewerkschaftliche Bildungsarbeit in Krisenzeiten. In: Salomon, David/Weiß, Edgar (Hrsg.): Krise und Kritik. Jahrbuch für Pädagogik 2013. Frankfurt a. M. u. a.: Peter Lang (2013).
  • Mit Bettina Lösch: Die Hochschule als wissenschaftlicher Reflexionsort für die außerschulische politische Bildung. Eine strukturpolitische Initiative. In: journal für politische Bildung 4/2013, S. 40-46 (2013).
  • Arbeitsalltag und gewerkschaftliche Bildungsarbeit unter Bedingungen neuer betrieblicher Steuerungsmodelle. Empirische Ergebnisse und Überlegungen für die politische Bildung. In: Bremer, Helmut/Kleemann-Göhring, Mark/Teiwes-Kügler, Christel/Trumann, Jana (Hrsg.): Politische Bildung zwischen Politisierung, Partizipation und politischem Lernen. Beiträge für eine soziologische Perspektive. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 203-219 (2013).
  • Oskar Negt, die soziologische Phantasie und das exemplarische Lernen in der Arbeiterbildung. In: Niggemann, Janek (Hrsg.): Emanzipatorisch, sozialistisch, kritisch, links? Zum Verhältnis von (politischer) Bildung und Befreiung. Manuskripte 97 der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Berlin: Dietz, S. 68-78 (2012).
  • Arbeitspolitische Bildung – eine Skizze. In: Institut Solidarische Moderne (Hrsg.): Bildung für eine solidarische Gesellschaft. Crossover: Experimente selbstorganisierter Wissensproduktion. Hamburg: VSA, S. 261-265 (2012).
  • Emanzipatorische Bildung. In: Brand, Ulrich/Lösch, Bettina/Opratko, Benjamin/Thimmel, Stefan (Hrsg.): ABC der Alternativen 2.0. Von Alltagskultur bis Zivilgesellschaft. Hamburg: VSA, S. 70-71 (2012).
  • Mündig arbeiten. Indirekte Steuerung und gewerkschaftliche Erwachsenenbildung. In: Hof, Christiane/Ludwig, Joachim/Schäffer, Burkhard (Hrsg.): Steuerung – Regulation – Gestaltung. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 205-215 (2011).
  • Politische Bildung und Konflikte um Arbeit. In: Lösch, Bettina/Thimmel, Andreas (Hrsg.): Kritische Politische Bildung. Ein Handbuch. Schwalbach/Ts: Wochenschau, S. 505-514 (2010).
  • Arbeit erkennen. In: Dumbadze, Devi u. a. (Hrsg.): Erkenntnis und Kritik. Zeitgenössische Positionen. Bielefeld: transcript, S. 311-320 (2009).
  • Perspektiven schaffen! Wie kann es gelingen? Ein Diskussionsbeitrag. In: Figatowski, Bartholomäus u. a. (Hrsg.): The Making of Migration. Repräsentationen, Erfahrungen, Analysen. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 222-226 (2007).
  • Ausflug in die Welt der Kompetenzen. In: Kurzer, Brigitte/Mathes, Horst/Scherbaum, Manfred (Hrsg.): Bildung ist der Rede wert. Perspektiven gewerkschaftlicher Bildungsarbeit. Supplement der Zeitschrift Sozialismus 9/2006, S. 35-44 (2006).
  • mit Tanja v. Fransecky: Antisemitismus entgegentreten – Gewerkschaftliche Bildung mit dem „Baustein zur nicht-rassistischen Bildungsarbeit“. In: Fritz-Bauer-Institut/Jugendbegegnungsstätte Anne Frank (Hrsg.): Neue Judenfeindschaft? Perspektiven für den pädagogischen Umgang mit dem globalisierten Antisemitismus. Jahrbuch 2006 zur Geschichte und Wirkung des Holocaust. Frankfurt am Main: Campus. S. 329-338 (2006).
  • mit Michael Ebenau: „... einfach eine gute Rechtschutzversicherung ...“ Gewerkschaften, Rechtsextremismus und nun? In: Z. Zeitschrift für marxistische Erneuerung Nr. 64 Dezember 2005 und labournet.de (2005).
  • „Ich finde deine Äußerung unerträglich“. Wege zu einer nicht-rassistischen Bildung: Wie im Bausteinsystem das Thema Rassismus in Seminare eingebaut werden kann. In: SOZIAL EXTRA Januar 2000, S. 16-17 (2000).
  • Kritische Anmerkungen zum Konzept „Blue Eyed“. In: kursiv – Journal für politische Bildung 3/2000, S. 45-46 (2000).
  • mit Pia Frohwein: Buchenwald und Asylsuchende – was hat das miteinander zu tun? In: sowi Sozialwissenschaftliche Informationen 3/2000, S. 215-217 (2000).
    Was ist Rassismus? In: GEW Sachsen Anhalt (Hrsg.): Erziehung und Wissenschaft 09/1999, S. 19 (1999).
  • Rassismus als pädagogische Herausforderung. In: GEW Sachsen Anhalt (Hrsg.): Erziehung und Wissenschaft 09/1999, S. 12 (1999).
  • mit Tanja Berg, Barbara Schäuble und Erik Weckel: Selbstverständlichkeiten in den Blick nehmen. Nicht-rassistische Bildungsarbeit als Seminarprinzip. In: Mecklenburg, Jens (Hrsg.): Was tun gegen rechts. Berlin: Elefanten Press, S. 120-138 (1999).
  • Überwindung der Sachzwanglogik. Zur Notwendigkeit der konzeptionellen Debatte gewerkschaftlicher Bildungsarbeit in den neuen Bundesländern. In: Politische Ökonomie in der Bildungsarbeit. Inhalte – Methoden – didaktische Umsetzung. Supplement der Zeitschrift Sozialismus 12/1997, S. 33-35 (1997).

    Beiträge in Online-Portalen:
  • Die Bürgerrechtsbewegung Solidarität. Antisemitismus – Verschwörungstheorien – Verfolgung von KritikerInnen. Eine internationale Organisation verbreitet Angst und Schrecken. (Bis 2006 online in: Informationsdienst gegen Rechtsextremismus) (1995).

    Beiträge in AutorInnenkollektiven:
  • Baustein zur nicht-rassistischen Bildungsarbeit. Neuauflage. Hrsg. vom DGB-Bildungswerk Thüringen e.V., Erfurt (2003).
  • Baustein zur nicht-rassistischen Bildungsarbeit. Hrsg. vom DGB-Bildungswerk Thüringen e.V., Erfurt (1998).

    Rezensionen:
  • zu: Madeline Doneit; Bettina Lösch; Margit Rodrian-Pfennig (Hg.) (2016): Geschlecht ist politisch. Geschlechterreflexive Perspektiven in der politischen Bildung. Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich: In: POLITIKUM 4/2017
  • zu: Nadine Balzter; Yan Ristau; Achim Schröder (2014): Wie politische Bildung wirkt. Wirkungsstudie zur biographischen Nachhaltigkeit politischer Jugendbildung. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag. In: Zeitschrift DAS ARGUMENT 03/2015
  • zu: Klaus Ahlheim; Horst Mathes (Hrsg.) (2011): Utopie denken – Realität verändern. Bildungsarbeit in den Gewerkschaften. Hannover: Offizin. In: Hessische Blätter für Volksbildung 01/2012, S. 96-98.
  • zu: Benedikt Widmaier; Frank Nonnenmacher (Hrsg.) (2011): Active citizenship education. Wochenschau Verlag (Schwalbach/Ts.). In: socialnet Rezensionen (2011).

    Vortragsmanuskripte:
  • Die Bedeutung der politischen Bildung für den Erhalt und Entwicklung der Demokratie. Vortragsmanuskript zur Tagung „Politisches Bewußtsein – jetzt! Wieviel politische Bildung braucht die Demokratie?“ des DGB-Bildungswerks Hessen e.V. und Weiterbildung Hessen e.V. am 23. Mai 2017 in Frankfurt am Main

Kontakt

Prof. Dr. Julika Bürgin
Adelungstraße 51
64283 Darmstadt
E11, 34
+49.6151.16-37795
Julika Bürgin