Modul 4

Modulverantwortliche/r:


Platzierung 1. und 2. Semester
Häufigkeit des Angebotes jedes Studienjahr
Leistungspunkte/SWS 15 Credit Points, 6 SWS
Voraussetzung für die Teilnahme keine
2 Pflichtveranstaltungen Praxisreflexion und Entwicklung von Forschungsfragen

Entwicklung eines Untersuchungsdesigns, Erhebung und erste Auswertung der Daten

Prüfungsleistung Fachgespräch
Lernziele In diesem ersten Teil des Lehrforschungsprojektes sollen die Studierenden Kenntnisse bei der Entwicklung einer Forschungsfragestellung und deren Umsetzung in einem eigenen Projekt machen und damit Kompetenzen als Forschende erwerben und erweitern. Zugleich sind die Studierenden mit ihrer wöchentlichen fünf- bis sechsstündigen Tätigkeit in sozialen Einrichtungen auch als professionelle Sozialpädagoginnen bzw. –pädagogen tätig und erweitern dabei ihre pädagogischen Kompetenzen. In der begleitenden Praxisreflexion geht es sowohl um die Erfahrungen der Studierenden als sozialpädagogisch Handelnde als auch um eine Reflexion und Weiterentwicklung ihres Forschungsanliegens sowie um die Herausarbeitung der Differenzen zwischen beiden Handlungsbereichen. Zielsetzung ist die Vermittlung einer praxisnahen Reflexions- und Forschungskompetenz. Diese Konstruktion eines Lehrforschungsprojektes eröffnet den Studierenden einen neuen ‚forschenden’ Blick auf die sozialpädagogische Praxis und kann damit zum Ausgangspunkt für die Erprobung von Neuem und die Entwicklung innovativer Strategien sein. Die Reflexion der erfahrenen Rollenwechsel ermöglicht eine kritische Analyse des eigenen Handelns und dessen Auswirkungen auf den sozialpädagogischen Prozess. Zugleich trägt die Reflexion der immer wieder vorzunehmenden Trennung zwischen der Rolle als sozialpädagogische Profis und der Forscherrolle auch dazu bei, die Gemeinsamkeiten und die Differenzen zwischen Forschung und Praxis zu erkennen.

Die Durchführung eines Praxisforschungsprojektes ist für alle Studierenden obligatorisch. In den begleitenden Lehrveranstaltungen ist die Teilnehmerzahl auf 10 begrenzt.