Modul 4

Modul 4: Praxisforschung I

Praxisforschung I bildet zusammen mit dem Modul 5 (Praxisforschung II) das Lehrforschungsprojekt des Masterstudiengangs, das der Idee des forschenden Lernens folgt. Die Studierenden betätigen sich dabei selbst als Forscherinnen und Forscher in selbstständig gewählten Projekten. Dabei erheben sie empirisches Material, werten dieses aus und gewinnen Erkenntnisse über Strukturen und Phänomene in der Praxis Sozialer Arbeit. Dadurch lernen sie, wie praxisnahe Forschungsprojekte von der Erarbeitung der Fragestellung über die Entwicklung des Forschungsdesigns bis zu verwertbaren und kommunizierbaren Ergebnissen zu konzipieren sind. Dies schließt eine Reflexion ihres eigenen Handelns und dessen Auswirkung auf den pädagogischen Prozess ein.

Die Entscheidung für einen Praxisbereich sowie für die begleitenden Lehrveranstaltungen erfolgt abhängig vom gewählten Studienschwerpunkt.

Auf der Grundlage von Methoden und Verfahrensweisen, welche die Studierenden in den Modulen „Forschungsmethoden I und II“ kennen lernen, werden in dem Lehrforschungsprojekt konkrete Fragestellungen und passgenaue Vorgehensweisen entwickelt, um das jeweilige Praxisfeld bzw. Ausschnitte daraus einer genaueren Analyse zu unterziehen.

Mit dem Erwerb von Forschungskompetenzen ist dabei die Zielsetzung eines anwendungsorientierten Einsatzes in der späteren beruflichen Praxis verbunden. Es geht nicht um eine Qualifizierung für die Durchführung groß angelegter Studien im Rahmen einer späteren wissenschaftlichen Tätigkeit, vielmehr zielt der forschende Zugang darauf, Forschungsmethoden für die Praxis Sozialer Arbeit nutzbar zu machen.

 

 

Modulverantwortliche/r

Frau Prof. Dr. Yvonne Haffner
Adelungstraße 51
64283 Darmstadt
E11, 25
+49.6151.16-38715
yvonne.haffner@h-da.de