Tagung 2012

E I N LA D U N G

Ehemaligentagung zum Thema „Freiwilliges Soziales Engagement“

Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit

Studiengänge Soziale Arbeit (ehemals Sozialpädagogik)

Freitag, den 12.Oktober 2012 – ab 13 Uhr - Darmstadt, Adelungstr. 51

 

Liebe Ehemalige,

nach dem Festakt in der Orangerie im letzten Jahr werden wir im Jahre 2012 wieder eine Ehemaligentagung durchführen. Die Tagung wird - wie bereits mitgeteilt - am 12. Oktober 2012 in den Räumlichkeiten der Studiengänge Soziale Arbeit (jetzt FB GS) in der Adelungstr. 51 stattfinden.

Wie im vorletzten Jahr möchten wir gerne wiederum ein Schwerpunktthema in das Zentrum der Tagung stellen. In diesem Jahr wollen wir uns mit dem Thema „Freiwilliges Soziales Engagement  - Herausforderung für die professionelle Soziale Arbeit?“ auseinander setzen. Freiwilliges und/oder Bürgerschaftliches Engagement gewinnt immer mehr an Bedeutung. Geleistet werden ein unbezahlter Dienst am Nächsten und vielfältige Beiträge zu einer menschenfreundlichen Gesellschaft. Die höhere Relevanz dieser Tätigkeiten steht sicherlich in Verbindung mit den immer geringer werdenden finanziellen Ressourcen im Bereich der Sozialen Arbeit, aber auch mit Suchbewegungen nach neuen Ausdrucksformen der Selbstwirksamkeit, dem Bemühen das eigene Leben mit „neuem“ Sinn und Bedeutung aufzuwerten. Da die Handlungsfelder der „Freiwilligen“ im Arbeitsfeld der Sozialen Arbeit verankert sind, stellt sich die Frage, ob diese Entwicklung für die professionelle Arbeit neue Kooperationsmöglichkeiten eröffnet oder Konkurrenzen aufgebaut werden.

Im Verlauf der Tagung werden unterschiedliche Projekte aus dem Themenbereich Hospiz/Sterbegleitung (Hospizgruppe Riedstadt, Ev. Hospizverein Darmstadt), Behindertenhilfe (Cafe Zwischenraum, Volunta), Jugendarbeit, Schule, (Cafe Abdate,), Schule/Beruf Übergangsmanagement (Regionale Jugendagentur Badische Bergstr. E.V. Job Central (Alt hilft Jung, Job Central) sowie Bürgerschaftliches Engagement im Quartiersmanagement (Caritasverband Frankfurt) ihre Arbeit vorstellen und zu der Fragestellung der Tagung Stellung beziehen. Eingeleitet wird die Tagung durch Frau Prof. Dr. Gisela Jakob (Hochschule Darmstadt) mit einem Beitrag über die Gründe weshalb Soziale Arbeit freiwilliges Bürgerschaftliches Engagement benötigt und von Herrn Birger Hartnuß (Staatskanzlei Rheinland-Pfalz) über die Rolle der Bildung im Engagement.

Die Teilnahmegebühren der Tagung betragen 10,00 € und sind zu Beginn der Tagung zu entrichten. In dem Betrag sind die Tagungskosten und das abendliche Buffet enthalten. Sie können sich online unter folgendem Link anmelden:

Alternativ können Sie Ihre Anmeldung per Fax (Fax: 06151/16-8990) bzw. per Post an den Fachbereich schicken oder an folgende Mailadresse: jennifer.kress@h-da.de. Nachdem Ihre schriftliche Anmeldung eingegangen ist, erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung.

Im Namen der Vorbereitungsgruppe:

Prof.i.R. Anne-Lotte Kreickemeier und Prof. Dr. Franz Josef Röll         

 

Zum Programm

Ehemaligentagung 2012

Programm zur Ehemaligentagung 2012 

Freiwilliges Soziales Engagement –

Herausforderung für die professionelle Soziale Arbeit?


Ab 13 Uhr – Come Together

14:00 Uhr – 16:00 Uhr – Fachvorträge

  • Prof. Dr. Gisela Jakob (Hochschule Darmstadt)
    Warum Soziale Arbeit freiwilliges bürgerschaftliches Engagement braucht.

  • Birger Hartnuß (Staatskanzlei Rheinland-Pfalz)
    Bildung im Engagement ?

 

16:15 Uhr – 17:45 Uhr – Arbeitsgruppen

Hospiz/Sterbebegleitung

  • Gabriele Enderich, Hospizgruppe Riedstadt
  • Annelie Lichtenberger, Ev. Hospizverein Darmstadt

Bürgerschaftliches Engagement im Quartiersmanagement

  • Marja Glage, Caritasverband Ffm e.V.

Jugendarbeit, Schule,Beruf Übergangsmanagement

  • Sabine Beckenbach (Regionale Jugendagentur Badische Bergstr. E.V. Job Central


18:00 Uhr

  • Buffet – Kommunikation

19:00 Uhr

  • Kulturelles Event: Feuershow mit „Flamma Caterva“ in Kooperation mit „Barti“ Bartossek